Vorstellung und Frage

  • Hallo, ich habe mir gerade SE Gold in Virtual Box auf Linux installiert und habe einige Videos bei Youtube über SB proPE geschaut.


    Ich weiß, hier sind einige Experten für SB und reale Panzer, deswegen möchte ich mal die Frage stellen, was ihr nach ca. 100 Stunden Spielzeit über reale Panzer und Panzertaktik dazu gelernt habt, also wie der Lerneffekt des Simulators aussieht.

    Ich denke, wenn reale Militärs SB als Simulation anwenden, dann für spezifische Lernziele. Sind diese nennbar?


    Zu mir: Ich habe selbst Zivi gemacht, lerne aber bald das Soldatenhandwerk im Reservistenbereich. Auch arbeite ich, mit geringer Wahrscheinlichkeit, bald bei einem bekannten deutschen Panzerhersteller. :D

    Videospielen mache ich normalerweise nicht, außer gelegentlich Old School C&C oder Super Mario. Mein PC ist auch zu schlecht für moderne Spiele, für SB sollte es aber gerade reichen. Daher mag ich SB auch besonders ;)


    Gruß, Ozelot

  • Ähm, also SB Gold und SB Pro PE lassen sich meiner Meinung nach kaum miteinander vergleichen. Auch wenn eine Ähnlichkeit des Interface vorhanden ist.

    Was hier Leute dazu gelernt haben, ist wohl sehr individuell. Vorausgesetzt es war überhaupt die Absicht etwas zu lernen. Gerüchteweise soll es Leute geben, die das auch einfach aus Spaß spielen. Im letzteren Fall haben diese Leute mit Sicherheit aber gelernt wie die einzelnen Waffensysteme grundlegend zu bedienen sind.


    Wozu professionelle Anwender SB einsetzen lässt sich am einfachsten an den beiden folgenden Videos aus dem eSim Games Kanal bei YouTube entnehmen:


    Steel Beasts im Einsatz bei der dänischen Armee


    Steel Beasts im Einsatz bei einer Brigadeübung der spanischen Armee


    Was mich auch wundert, ist auch, dass man Third Person Perspektive einnehmen kann und man kann die Fahrzeuge wechseln. Ist das für eine Simulation nicht kontraproduktiv?

    Wie du schon schriebst, man kann. Genauso kann man das auch deaktivieren.

    "Dass die Bundeswehr 70 Millionen für ein altes Segelschiff ausgegeben hat, finde ich sehr liebenswert. Wie toll wäre es, hätten sie noch ein paar Millionen Euro für Hellebarden und Katapulte übrig."
    - Peter Breuer (@peterbreuer)

  • Es ist auch nicht auszuschließen, dass ich an SB Spaß haben werde. Ich muss nur gerade eine Kreditkarte auftreiben, dann hole ich mir das Jahresabo. SB Gold funktioniert schon gar nicht mehr. Habs nur ein einmal kurz getestet.

  • Naja, SB 1.0 wurde für Windows 95 geschrieben, das damals noch recht frisch war; SB Gold wurde dann für Windows 98 angepaßt, arbeitet aber immer noch mit 256 Farben und 800x600 Auflösung. Es scheitert häufig schon daran, daß Grafikkartentreiber solche antiquierten 8-Bit-Modi gar nicht mehr unterstützen. Daher können wir auch nicht mehr sinnvoll technischen Kundendienst anbieten.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?