Posts by Dr.Thodt(911)

    Also wir haben das eben nochmal ausprobiert. Das mit dem Debug Modus war leider nicht möglich, da ich als Debug Client nicht auf den Server verbinden konnte und den Server konnte ich aufgrund fehlender Lizenz nicht im Debug Modus starten.
    Ich versuche es trotzdem so ausführlich wie möglich zu erläutern, damit der Fehler reproduzierbar ist.


    Testanordnung:

    Netzwerktraining
    Version: 4.163

    Szenario mit 5 Fahrzeugen, 1 x M113, 4 x Leopard 2 A5

    1 Server, 2 Clients (1 Kdt, 1 RS)

    RS misst mehrfach in kurzer Zeit verschiedene Entfernung mit Laser. Je nach Geschwindigkeit fällt der Laserenrfernungsmesser aus (Anzeige EMES/LASR wie auf Screenshot im ersten Beitrag, Keine Schadensmeldung am rechten Bildschirmrand).
    Der Ausfall bleibt bis Ende des Szenarios bestehen. RS hat permanent 999 Entfernungsanzeige und Entfernungen können nicht mehr gemessen werden.

    Der Fehler bleibt auch bestehen nach:

    - Verlassen des Fahrzeugs

    - Turm aus- und wieder einschalten


    Einzeltraining

    Version: 4.163

    Szenario mit 5 Fahrzeugen, 1 x M113, 4 x Leopard 2 A5

    RS misst mehrfach in kurzer Zeit verschiedene Entfernung mit Laser. Je nach Geschwindigkeit fällt der Laserenfernungsmesser aus (Anzeige EMES/LASR wie auf Screenshot im ersten Beitrag, Keine Schadensmeldung am rechten Bildschirmrand).

    Der Ausfall ist nach wenigen Sekunden behoben. RS hat einige Sekunden lang 999 Entfernungsanzeige. Der Ausfall bleibt nur wenige Sekunden bestehen. Entfernungen können nach dieser Zeitspanne wieder wie gewohnt gemessen werden.


    Vermutung:

    Es liegt ein Fehler bei der Laserüberhitzung im Netzwerk vor. Im Einzeltraining kühlt der Laser richtigerweise nach einigen Sekunden wieder auf die Betriebstemperatur herunter und kann weiter verwendet werden. Möglicherweise liegt ein Synchronisationsfehler vor, der das Herunterkühlen im Netzwerk nicht überträgt.

    Insgesamt lässt sich der Fehler aber nur sehr schwer reproduzieren. In einem anderen Test trat der Fehler zunächst bei allen Fahrzeugen auf, bei einigen (jedoch nicht allen) war er nach dem Verlassen des Fahrzeuges und einigen Minuten wieder verschwunden. Ebenfalls scheinen nicht nur Leoparden davon betroffen zu sein, der Fehler trat bspw. auch beim M1A1 (HA) auf.


    Im Augenblick scheint der einzige Workaround zu sein, den Laser nur mit sehr viel Bedacht einzusetzen und darauf zu hoffen, dass der Fehler nicht auftritt.

    Dr.Thodt(911) hat eine neue Datei hinzugefügt:

    Ich hatte dieses Verhalten auch schon mehrfach. Am einschneidensten war das seinerzeit auf Version 4.62 in einer Netzwerksession. Das Szenario wurde extra auf die aktuelle Version angepasst. Kam aber auch danach nochmal vor.
    Das Verhalten war für mich nicht repoduzierbar. Ich bin trotzdem zunächst von einem Bedienfehler ausgegangen.

    Es handelte sich aber in dem genannten Beispiel um den Leopard 2A6. Sollte es also tatsächlich ein Bug (oder Artverwandt) sein, dürfte zumindest ein größerer Teil der Leopard 2 Familie betroffen sein.

    Ich versuche das Verhalten (auch mit anderen Fahrzeugen der Leo2 Familie) nochmal zu wiederholen und werde berichten.

    Es handelt sich hier sehr wahrscheinlich um KEINEN FEHLER, ich wollte es trotzdem als Hinweis hier lassen:


    Beim Upgrade des Servers auf Version 4.163 wurde die Ausführung der Installationsdatei durch Microsoft Smart Screen blockiert. Die Installation lies sich dennoch "erzwingen" (ich vertraue eSim Games mal ausnahmsweise;))
    Betriebssystem ist Windows Server 2012R2 auf aktuellem Patchstand.

    LtDan(911) Du hast doch Kabelinternet (Unitymedia), oder? Dann hast du IPv6 mit IPv4 über DS Lite :-D

    Unter https://test-ipv6.com oder auch https://ipv6-test.com kannst du das testen.


    Normalerweise macht das keinen großen Unterschied. Immerhin "funktioniert" das Internet ja wie gewohnt. Das Problem ist halt nur, dass es keine freien IPv4 Adressen mehr gibt und mittelfristig alles auf IPv6 umgestellt wird (dazu musst du selber aber gar nichts machen). In Deutschland verwenden bereits über 45% IPv6 (Quelle: Google IPv6 statictics per country).


    Würde SB gar keine IPv6 Unterstützung bieten, wäre es irgendwann nicht mehr möglich zu einem Server zu verbinden. Im Augenblick, wo IPv4 und IPv6 parallel läuft, macht das noch nichts aus, aber wenn du irgendwann von deinem Provider keine IPv4 mehr zugewiesen bekommst (weil keine mehr da sind, oder weil 99,9% eh über IPv6 läuft), könnte man nur noch alleine spielen simulieren.

    Eine Möglichkeit die Lizenz offline abzuholen und zu aktivieren ist mir nicht bekannt. Du könntest aber einfach die Codemeter Software auf einem Rechner installieren, der mit dem Internet verbunden ist, dort den CmStick (Dongle) anstecken und darüber die Lizenz aktivieren. Es ist also nicht zwingend notwendig, das auf dem Rechner zu machen, auf dem du Steel Beasts installierst hast.

    Die Version 4.1 ist komplett neu und eigenständig. Bedeutet, du solltest die alte Version vollständig deinstallieren bevor du die Version 4.1 installierst.

    Hallo,

    also die für Version 1.0 wird vermutlich zu einem großen Teil nicht mehr stimmen. Ich habe das etwas schleifen lassen, was auch daran lag, dass ich kein hübsches deutsches Keyboardlayout gefunden habe.

    Wie dem auch sei, ich werde das jetzt zum Anlass nehmen und weiter daran arbeiten.
    Bis dahin kann ich das englische Keyboardchart empfehlen. Zu finden unter "\docs\PDF for print".

    Tu das, aber das mit Lienz weg bei Neuinstallation betrifft nur die Zeitbasierten Lizenzen. Die Lifetime Lizenz wird auf einen Dongle (USB-Stick) gespeichert. Damit kannst du Windows so oft neu installieren, wie du lustig bist ohne dass die Lizenz irgendwelchen "Schaden" nimmt. ;-)

    Jein...


    Die Lifetime Lizenz kostet aktuell 125 US$. Zeitbasierte Lizenzen kosten -je nach Laufzeit- zwischen 9,50 US$ (für einen Monat) und 39,50 US$ (für ein Jahr). Zeitbasierte Lizenzen haben sowohl Vorteile als auch einige Einschränkungen.

    Ein Vorteil ist, dass Sie nicht an eine Version gebunden sind. Sollte also morgen ein kostenpflichtiges Upgrade kommen (tut es aber nicht, da bin ich sehr sicher), braucht dich das mit einer zeitbasierten Lizenz nicht zu kümmern. Bei einer Lifetime Lizenz müsstest du dann ein Lizenzupgrade erwerben. Nachteile könnten sein:

    - Die Lizenz ist nicht auf andere Computer "übertragbar", kann also nur auf dem Rechner genutzt werden, wo sie aktiviert wurde.

    - Bei einer Neuinstallation des Betriebssystems ist die Lizenz futsch.

    - Es kann jeweils nur eine Lizenz aktiviert werden.


    Unabhängig davon für welche Art Lizenz man sich entscheidet ist noch zu beachten, dass ein Erwerb ausschließlich mit Kreditkarte (Visa, MasterCard, Discover Card) möglich ist.

    Wenn ihr jetzt noch ein paar Tipps für die Grafik Einstellungen habt dann sollte der Rest auch klappen.

    Mein Tipp ist alles auf Standardwerte zu belassen. Wenn du auch in aufwändigen Szenen (viel Nebel, viel Arty, viel Autos usw.) an den 60 FPS klebst kannst du die Einstellungen höher setzen. Wenn du im Durchschnitt unter 30 FPS hast würde ich Einstellungen herabsetzen .