11.08.2019 ENDEHOLZ_PzZg Leo2A5

  • BILD-Report!


    Noch bedeutender Sieg!

    ENDEHOLZ_PzZg Leo2A5.sce_5_08-11-19_19_47_19.htm


    Die Flötisten:

    A = Abraxas

    A1 = Mosquito

    A2 = Gladiator

    A3 = Ainoly


    Willkommen Ainoly im ersten scharfen Gefecht!


    1. Lage/Auftrag und Plan:


    2. Verlauf:

    Nun, das winterliche Wetter und Gelände war sehr erschwerlich: tiefer Schnee und anfänglich kaum Sicht erlaubten nur maximal Fahrstufe 1. So orientierte sich der A-Zug neu auf Straßen und Wege, teilweise musste der Fahrerplatz gewählt werden.

    Das dauerte natürlich. So traf man auf erste fdl Aufklärung in der Nähe des ZZ. Diese wurde vernichtet und die Stellungen 1 und FP konnten genommen werden:


    A3 erkannte auf der K36 einen anmarschierenden BMP-2-Zug, Gefechtsaufklärung und eröffnete das Feuer. A-Fhr befahl der 2. Grp "Ausweichen auf Stellung 2". Wenig später griff die BMP-Kp nördlich ENDEHOLZ aus dem Wald an.

    Sie wurde erwartet und blieb letztlich im Feuer der A-Pz liegen:

    Als die 2. Grp unterstützen wollte, verlor A3 etwas die Orientierung und schoß A1 ab ... ärgerlichX(

    A entschied daher, dass der PzZg bei nächstem Feind ausweicht. Kaum war dies befohlen und die Leos nachmunitioniert, meldete A2 "Feindpanzer", T-80! Eine weitere BMP-Kp griff südlich ENDEHOLZ zudem an.

    Der Feuerkampf wurde eröffnet und anschließend ausgewichen:

    .. ja, und meinte A3, dass er lange genug rückwärts ausgewichen sei und wendete ... ein fdl LFK beendete dies Unterfangen:

    Nun waren nurnoch A und A2 vorhanden. Man wich kämpfend über Stellungen 3 und 4 in Stellungen 5 und 6 aus. Alle fdl GefFz vernichtet oder kampfunfähig liegengeblieben!

    Ein schweißtreibendes und lehrreiches Gefecht, das dennoch Spaß gemacht hat!


    3. Fazit aus SB ProPE 4.159:

    - die Szenarien müssen nach Tages-/Uhrzeit und Wetter überarbeitet werden, insbesondere muss Dunkelheit (Nacht) vermieden werden.

    - als RSchtz waren die AI-Kdt erstaunlich ruhig und untätig (blind??): kaum Feindmeldung und Zielzuweisung.

    - als Kdt kann das TIM/Peri nur mittels Mouse bedienen; KH/ZÜ/KW funktioneren nicht.

    - HEAT-Mun ist sehr windabhängig.

    - das "Umfahren von Bäumen" ist immernoch unrealistisch und kaum möglich.

    - tolle Geländesimulation und Fahr-/Bewegungsverhalten; WBG-Bild verbessert; Munitions und Schadmodelle verbessert!


    mkG

  • Die Windabhängigkeit der MZ-Munition konnte erstmals anhand einer Schießtafel realistisch umgesetzt werden.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • - als RSchtz waren die AI-Kdt erstaunlich ruhig und untätig (blind??): kaum Feindmeldung und Zielzuweisung.

    Das ist wohl Bug 2528...

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • Das erste "scharfe" Gefecht für mich verlief nicht so prickelnd. Etwas überfordert war ich durch die interessante und für mich real simulierte Besprechung (Kartensymbole, Bewegungsabläufe, wann ist in welcher Situation was zu tun, etc.). Entsprechend ging es dann los.


    In der ersten Position war die Anspannung recht hoch aber mein Auftrag doch ganz klar. Die Straße K36 war in ständiger Beobachtung und als der Gegner sich auf der Straße zeigte, wurde der Feuerkampf aufgenommen. Direkt im Anschluß kam die Anweisung zum zurückziehen in die zweite Stellung und dabei habe ich den Richtschützen verletzt indem ich mit dem hintern meines Gefahrts den Fernsehabend einer Familie gestört habe und im Haus "Hallo und guten Abend" gesagt habe. Man soll ja immer höflich sein. ;)

    Ich hatte hier ein wenig Probleme mit dem Rückwärtsfahren und der Kamerasteuerung, was aber mein Fehler war und entsprechend trainiert wird. Danke Abraxas für das Angebot. ;)


    In der zweiten Stellung angekommen, war mir nicht 100% klar welchen Sichtbereich ich abdecken sollte. Obwohl A2 sagte, ich solle die Stadt im Blick haben schwenkte ich aber auch mehr nach links ab und sah Bewegungen und Mündungsfeuer und/oder Einschläge. Hier war ich verunsichert dachte nicht daran, das so nah ein Kamerad stehen würde (hinter einer Baumreihe, nicht identifizierbar als RS/Kdt) und so drückte ich ab. :( Friendly Fire.


    Extrem geknickt ging es dann in die dritte Stellung und hier war dann mein 3. und letzter Fehler. Ich dachte, ich wäre ausser Sichtweite und hätte genügend Abstand erreicht und so drehte ich den Panzer, um in schnelleren Tempo voran zu kommen. Ich sah auf der Karte, dass A2 schon nah an der dritten Postion war und ich wollte schneller aufschließen. Fehler, Lenkflugkörper in den Hintern. Das wars. Somit hatte der Zug nur noch 2 Fahrzeuge.


    Zum Abschluß:

    Wie gesagt, das war mein erstes "scharfes" Gefecht im Multiplayer und ich habe viele Fehler gemacht. Aber und das ist wichtig - Viel gelernt.

    Ich freue mich aber schon auf die nächsten Szenarien, nur hier ohne gravierende Fehler. Dennoch hat es mir sehr viel Spaß gemacht mit den Jungs zu fahren und sowas mal selbst im "Simulator" zu erfahren! Danke Männers! :)

  • Hi Ainoly,

    Ja für einen ehemals bodengestützen Herrn der vornehmen Art der Kriegsdienstverweigerung ( auch Luftwaffe genannt ;)) geht bei unseren Einsätzen die Post ab! Da passiert schonmal "Friendly Fire" und LFK fliegen auf uns zu.

    Freue mich auf die nächsten Gefechte mit Dir :)

    mkG