Anpassung an 4k noch net "so der brüller" ;)

  • Hi,


    nachdem mit der hilfe von Dr.Thodt(911) ich nun die neue version endlich mal antesten konnte ... sind mir gleich beim ersten start und quick test auf dem schießstand probleme aufgefallen ..

    Diese könnten mit der nutzung in 4k (echtes 4k -> 3840 x 2160) zusammenhängen (das mausproblem) und deuten auf fehlende anpassung auf diese auflösung hin (fonts/buttons/UI allgemein)


    Das erste problem war das im Vollbild keine Maus sichtbar war .... was es schon knifflig machte dort auf Fenster umzustellen ......

    Im Fenstermodus gehts - aber klar wäre vollbild irgendwie besser - brauch ja nicht schnell zum desktop oder anderen anwendungen zurück wenn ich im Game bin, darum bringt fenstermodus mir nichts ..

    Windows 10 - AMD grafktreiber aktuell


    Das zweite problem, oder man kann auch sagen, es macht die bedienung etwas umständlicher, sind die schlecht an die auflösung angepassten buttons und fonts ... eigentlich fast alle UI elemente sind zu klein oder/und zu nahe beieinander .... somit etwas schwer lesbar und fummelig zu bedienen - ich spiele auf nen 32 zoll 4k monitor - der ist net grade klein .. ;)


    Um nen kleinen eindruck zu erhalten nen kleines video :


    (das video ist auch in 4k - was bei kleinerem display natürlich nicht voll zur geltung kommen kann ...)

    (kommentiert bitte nicht die leistung im schießen - brauchte nach dem start schon ne ewigkeit um die feuertaste wieder aus der erinnerung "rauszuholen" ... ;) - und testete das auch mit Maus, Joystick war noch net angeschlossen, darum auch da ungewohnt)


    Grüße

  • Soo - update


    hab das problem mit der Maus .. mhh .. gefixt würd ich net ganz sagen ... aber einen workaround gefunden ...

    Das die Maus in fullscreen sichtbar "bleibt" muss ich bei der exe, bei kompatibilität, "Skalieren bei hohem DPI-Wert deaktivieren" ausschalten ...

    An sich kein problem - sehe keine sichtbaren veränderungen ob an oder aus ...

    Nur, nach jedem start des games und dann beenden, ist das wieder eingeschaltet, was es etwas nervig macht es jedesmal wieder auszuschalten (und wenn man es vergisst, ist man ohne Maus im Game .... ) (ob da windows reinfunkt und es immerwieder aktiviert ? )


    Hab es jetzt auch mal in FullHD getestet, da ich es früher immer so gespielt habe - und da sind die UI elemente schon .... grenzwertig ... aber noch bedienbar und schnell genug erreichbar, obwohl da schon ne nötige anpassung an höhere auflösungen auch merkbar wird ....


    Von der performance merkt man vor allem wenn viel Wald im bild ist nen unterschied ....

    Wobei der net sehr groß ist - bei 4k kann ich ganz ohne AA es laufen lassen da fein genug aufgelöst - bei FullHD braucht es AA was wieder leistung frisst (für FullHD ist nen 32 zoll monitor etwas groß ....)


    Grüße

  • Die Anpassung an 4K ist in der Tat nicht der Brüller, weil es sie nicht gibt. Wir werden das GUI überarbeiten - dazu hab' ich extra Leute eingestellt - aber bis es soweit ist, wird noch eine gute Weile ins Land gehen.

    1. , weil es viele Dialoge und Menüs gibt, die alle neu gemacht werden müssen.
    2. , weil die Benutzeroberfläche definitionsgemäßt mit nahezu allem im Code verknüpft ist.
    3. , weil wir nicht einfach den alten Mist in neuen Mist umwandeln wollen, sondern auch einige Dinge ganz grundlegend "neu denken" wollen. Kontextmenüs beispielsweise sind gut, wenn es weniger als ein Dutzend, besser noch nur eine Handvoll Optionen gibt. Demgegenüber haben einzelne Kontextmenüs schon mehr als 60 Einträge (Neue Einheit ... Schützenpanzer), das geht also gar nicht.

    Bis dahin wird man sich entscheiden müssen, ob man 4K trotzdem nutzen will oder doch lieber 1920x1080. Bei 4K sollte der Mauszeiger wohl dennoch im Vollbild zu sehen sein, wenn man die Textskalierung 149 bzw. 124% anwählt, nur genau 150% macht ihn wohl unsichtbar; zumindest war das in wenigstens einem anderen Fall so.

    Was den Fenstermodus angeht, gibt's den Parameter --fullscreenwindow, mit dem man Steel Beasts starten kann.


    Im angehängten Bild ist allerdings das Anführungszeichen falsch gesetzt; es müßte hinter "...exe" stehen und darf NICHT den Kommandozeilenparameter einschließen!

  • Ich hab seit einiger Zeit einen 2K Bildschirm und das klappt damit ziemlich gut. Also falls man nicht auf 1920x1080 runter will kann mit 2560x1440 einen guten Kompromiss finden; da funktioniert alles.


    Der Parameter --fullscreenwindow ist super, wenn man nur einen Bildschirm verwendet. Im Multi-Monitor Betrieb (nutze selbst 2) gibt es da fiese Seiteneffekte, die die Nutzung leider unmöglich machen. Ich hatte da mal mit anderen Startparametern zusammen experimentiert aber irgendwo war da immer der Wurm drin, weswegen ich z.Z. den Fenster- oder Vollbildmodus verwende.

    "Dass die Bundeswehr 70 Millionen für ein altes Segelschiff ausgegeben hat, finde ich sehr liebenswert. Wie toll wäre es, hätten sie noch ein paar Millionen Euro für Hellebarden und Katapulte übrig."
    - Peter Breuer (@peterbreuer)

  • Danke schonmal für die schnellen antworten :)


    Würde da gerne einwerfen das es vlt. ne überlegung wert ist sich nen commerzielles game-engine anzuschauen ... das nimmt viel arbeit mit rendering/handling von OS-calls und APIs (DirectX/Vulcan/Metall) einen ab und man kann sich auf das eigentliche programm konzentrieren (die simulation - und nicht so sehr wie die simulation schön auf sich immer ändernde systeme gerendert wird ..)


    zu "...nur genau 150% macht ihn wohl unsichtbar..."

    ist natürlich blöd - da das genau die von Windows "empfohlene" skalierung ist .... werd etz net, mein ansonsten gut funktionierenden und auch gut aussehenden desktop wegen ein prg/game ummodeln - lass es bei 150% und hoffe ich vergesse vor dem spielen nicht das auszuschalten - oder nach dem spielen das "wieder-eingeschaltete" wieder auszuschalten, dann bleibt es ja so ...


    zu 2k ....

    na ja ...... wer mal in 4k gearbeitet oder gezockt hat will ungern "zu weniger" zurück ... sieht halt super fein und scharf aus - und ganz ohne AA ...

    aber hab auch schon überlegt - wird aber wohl, wenn weniger als 4k, auf FullHD rauslaufen ... da 2k kaum besseres bild und performance wohl ehr weniger bringt da ich dann wohl noch AA benötige


    Hab ja auch noch nen FullHD 24zoll und nen 24zoll Cintiq - aber schalte die erst zu wenn ich sie nutze, was bei "gaming time" eigentlich nie der fall ist .. darum läuft gaming immer im "ein-Monitor" betrieb (gibt ja kaum Games die 2 monitore sinnvoll nutzen - von der nutzung als "ein" großes display mal abgesehen ..)


    Grüße

  • Äh, ja, also ich schrieb ja von einem Kompromiss. Wenn du natürlich einen 4K Monitor lieber mit 1920x1080 befeuern willst ist das dir überlassen.


    Zu den 2 Monitoren: ich hab auch nicht gesagt, dass das Spiel auf 2 Monitoren läuft, aber ich habe mich sehr daran gewöhnt, auf dem zweiten Monitor bsw. TS, Discord, Remote Tools und Statusfenster zu haben. Ergo ersteckt sich der Desktop insgesamt auf beide Monitore und da gibt es mit SB im Vollbildfenster nun mal Probleme.

    "Dass die Bundeswehr 70 Millionen für ein altes Segelschiff ausgegeben hat, finde ich sehr liebenswert. Wie toll wäre es, hätten sie noch ein paar Millionen Euro für Hellebarden und Katapulte übrig."
    - Peter Breuer (@peterbreuer)

  • Würde da gerne einwerfen das es vlt. ne überlegung wert ist sich nen commerzielles game-engine anzuschauen

    Fällt mir schwer, darauf nicht mit Sarkasmus zu antworten. Wenn's so einfach wär', hätten wir's schon längst gemacht. Lange Zeit gab's ja keine Engine, die konnte, was wir brauchen. Mittlerweile gibt es sie, aber eine über 20 Jahre gereifte SImulation kann man nicht eben mal umstricken, während zugleich ein Dutzend Armeen die Software im laufenden Trainingsbetrieb einsetzen und laufend Updates erwarten.


    Egal, weiter im Text...:

    Quote

    zu "...nur genau 150% macht ihn wohl unsichtbar..."

    ist natürlich blöd - da das genau die von Windows "empfohlene" skalierung ist .... werd etz net, mein ansonsten gut funktionierenden und auch gut aussehenden desktop wegen ein prg/game ummodeln

    149% kann man auch einstellen und es funktioniert bei mir prima. Natürlich kann ich nicht garantieren, daß es läuft, aber ich denke, bevor man den Vorschlag kritisiert, sollte man ihn vielleicht einfach mal ausprobieren. Vielleicht hilft's ja.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • na ja - ich denke nur wenn bei weiteren tests die performance zu sehr einbrechen sollte werd ich das runterkalieren auf fullHD in betracht ziehen ... das mit 2k nutz ich denke bei nur einem game, da es 4k nicht unterstützt, aber schnell genug ist, SB in 2k würde wohl nen kompromiss in performance mit bringen und in gfx qualität .. fullhd dagegen nur gfx qualität .

    Hab zwar auch TS immer an bei Multiplayer zocking - aber ohne 2 monitor - für die wenigen male wo man doch zugriff auf das prg interface braucht, switch ich zum desktop.


    Mir ist (halbwegs) klar was nen umschwenk zu ner neuen engine bedeutet - aber könnte im "long run" sich lohnen - aber das muss natürlich von euch entschieden werden (ob und wann und wie schnell)


    Kann mich dunkel errinern das ich so ähnliche probleme mit skalierung bei FullHD (als das noch recht neu war ...) schon hatte ... da waren auch lösungsvorschläge die skalierung auf "krumme" werte zu stellen - klappte dann bei dem problem, aber dann hatten andere prg probleme die zwar mit den windows standard werten zurechtkamen, aber nicht mit bestimmten krummen werten .... ob man etz das prg was nicht mit den standartwerten zurechtkommt *hint-> SB* oder die was mit "nicht" standardwerten probleme haben als "buggy" bezeichnet ist eigentlich usos - beides sollten vernünftig programmierte programme können - ist ja net seit letztem jahr die skalierungfunktion in windows ...............

    Da das problem nur auftaucht beim SB gaming - und ich das gut im griff habe mit deaktivieren der "skalierungs deaktivierung" (lol - blöder satzbau ..) werd ich mir keine unbekannten neuen überraschungen ins "haus" holen.(bin etz kein strikter verfechter von "never change a running system" - aber mögliche risiken müssen schon abgwägt werden gegen den nutzen, und den sehe ich net wirklich)

  • Gut, wenn Du weißt, daß es an anderer Stelle Probleme macht, dann ist Deine Abwägung vollkommen vernünftig.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • Nochmal einen Nachtrag: Die Startparameter --fullscreenwindow und --uiarea haben in der aktuellen Version 4.161 (wahrscheinlich alle 4.1xx Versionen) keine Funktion mehr! Darüber hat Ssnake auch hier geschrieben.

    "Dass die Bundeswehr 70 Millionen für ein altes Segelschiff ausgegeben hat, finde ich sehr liebenswert. Wie toll wäre es, hätten sie noch ein paar Millionen Euro für Hellebarden und Katapulte übrig."
    - Peter Breuer (@peterbreuer)