Steel Beasts Pro PE 4.0 Bugs / Fragen

  • Servus,


    also die Kommanten MG Ansicht ist nicht mehr wie in älteren Versionen, das sieht jetzt anders aus.
    Ich mache nachher mal ein Foto, dauert aber noch.
    Beim M60 F7 und dann F2.


    MkG


    Duke

  • Also wie beim Truppführer der SMG-, lMG- oder Gramawa Gruppe! Bin heut nicht mehr zum probieren gekommen. Was ich allerdings rausgefunden hab ist, dass im Windows 7 "ALT+F3" für Screenshots da sind. In SB gings bei mir wohl deshalb auf weil ich den Inet-Explorer mit der Forumseite im Hintergrund geöffnet hatte. Ich werd morgen mal bischen weiter probieren.

  • Hab jetzt nochmal alles durchprobiert. Sämtliche möglichen und unmöglichen Tastenkombinationen.... Rien ne va plus!:mad:
    Hab es mit allen Fahrzeugen der T-Reihe probiert die, laut Beschreibung, über ein bedienbares Kdt-MG verfügen. Bei allen mit dem selben Ergebnis dass ich das selbige nicht anwählen kann. Mir ist beim durchprobieren aufgefallen dass, sobald der virtuelle Kommandant dieses MG übernimmt, ich in der Richtschützenansicht weder die BK noch das Koax-MG bedienen kann! Erst nachdem der Kdt die Meldung gibt: "MG Einsatz beendet!" ist die BK wieder frei gegeben. "T" drücken (Übersteuerung verhindern) bringt auch nix.


    Bei den Fahrzeugen der M1 Abrams Reihe hab ich festgestellt dass man zwar über F7 und dann F3 in die HMG Ansicht wechseln kann, man das MG mit dem Mauszeiger auch schwenken kann, aber sobald man mittels der Tastatur und den "hoch/runter" Tasten eine Höhenkorrektur vornimmt, man wieder aus der MG Bedienung rausfliegt und erst wieder mit dem Mauszeiger irgendwo auf den Bildschirm klicken muss um das MG mittels der Leertaste abfeuern zu können. Ist man aus dem Modus draussen gibt der Kommandant lediglich Feuerbefehl.


    Jemand dazu noch ne Idee?
    Die Sim läuft ansonsten fehlerfrei, bis auf die KI-Besatzungen, die sich manchmal bisschen dämlich anstellen, soweit ich das beurteilen kann.

  • Also, ich hab grad' das 3. Kommandanten-Tutorial vom T-72M1 durchgespielt. Alt+F3 bringt mich in die Sicht des 12,7mm-MGs. Die Steuerung ist etwas blöd - so wie wohl auch in echt - aber ich kann damit schießen (und treffen). Version 4.010.


    Wenn Du also die Steuerung im Dialog Alt+C auf Standardwerte zurückgesetzt hast und es trotzdem nicht funktioniert, dann liegt es an etwas anderem.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • Ich verstehe nicht, ehrlich gesagt, warum so viele Leute glauben, daß eine Neuinstallation Probleme beseitigt. Wenn die Installation glatt durchgelaufen ist, dann liegt die Fehlerursache in diesem Fall außerhalb von Steel Beasts, und eine Neuinstallation wird daran nichts ändern. Warum auch? Du hast ja schon mindestens einmal neu installiert, und geholfen hat es nicht.


    Also.


    Bestimmte Tastatureingaben kommen bei Steel Beasts nicht an - speziell Alt+F3. Du verwendest Windows 7. Das ist ja schon mal ein Ansatz für eine Google-Suche; vielleicht sollte man auch die Microsoft Knowledge Base mal danach durchforsten. Da hilft es nichts, die Treffer dort muß man systematisch durcharbeiten. Oftmals findet sich dann doch ein Hinweis.


    Verwendest Du eine programmierbare Tatstatur, oder eine speziellen Tastaturtreiber?
    Letztendlich muß man sich die ganze Signalkette ansehen. Tastatur sendet elektrischen Impuls, der wird von Windows als Tastaturcode erkannt und an die aktive Anwendung durchgeleitet. Also, was ist die "aktive Anwendung" - kann es sein, daß spezielle Tatsturkommandos eben NICHT an SB Pro durchgeleitet werden, sondern woanders landen (z.B. weil sie im Betriebssystem eine besondere Bedeutung haben). Dann müßte man das Kommando in SB Pro eben ändern, z.B. Shift+F3. Oder es gibt einen Dienst oder ein anderes Programm, das die Tastatureingaben abfängt und filtert; dann muß man prüfen, ob der Dienst oder das andere Programm nötig sind - falls nicht: Stillegen.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • Ich verwende weder programmierbare Tastatur noch spezielle Tastaturtreiber.
    Mein Lösungsansatz ging dahin, das event. einige Parameter nicht installiert, oder vlt. erst gar nicht mit runtergeladen wurden. Deshalb hätt ich auch die Software nochmal neu gezogen.
    Windows als Verursacher ist sicherlich auch nicht auszuschließen. Werde auf jeden Fall, falls die Neuinst. von SB nix gebracht hat. nochmal die Systemreparatur drüber laufen lassen und dann nochmal Meldung machen ob sich was getan hat.


    Die automatische Fehlersuche und Reparatur wird zwar sowieso regelmäßig ausgeführt, ebenso die defragmentation, aber sicher is sicher.

  • Hi Ssnake,
    Hat sich schon etwas bzgl. der Darstellung bzw. Nichtdarstellung der Hochspannungsleitungen bei einigen Szenarien getan? Zur Erinnerung: Auf den Szenarios JERXHEIM werden die auf der Karte vorhandenen Hochspannungsleitungen nicht dargestellt, während auf dem Szenario DAHLUMER-ROULETT diese bei demselben Gelände dargestellt werden! Karten/Szenarien liegen Dir vor!
    mkG
    Abraxas

  • Ich dachte, ich hätte zurückgeschrieben: User-Fehler. Wenn die Karte die Leitungen hat, dann ist die im Szenario eingebettete Karte veraltet und braucht lediglich ein Refresh.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • Hi Ssnake,
    User-Fehler, Karte veraltet? Nun die Situation ist etwas anderes! Ich habe u.a. 2 Karten mit Hochspannungsleitungen nachgerüstet. Von beiden Karten habe ich unterschiedlich große Bereiche in jeweils zwei unterschiedliche Szenarien eingebettet. Wohlgemerkt, ich habe die Karten nicht verändert! Sie sind also gleich-alt bzw. gleich-jung! Jeweils in einer Karte/Szenarium werden die Hochspannungsleitungen dargestellt bzw. nicht-dargestellt. In einem Szenarium beträgt der seitliche Versatz nur ca. 1 km! Ich kann somit keinen User-Fehler bzw. eine veraltete Karte erkennen!
    mkG
    Abraxas

  • Okay, Ich habe mir die alten eMails nochmal angesehen, insoweit bin ich jetzt wieder "drin" im Fall. Deine Rückmeldung vom 14.11. habe ich natürlich sofort weitergeleitet, wir haben also die Fehlerbeschreibung und ein passendes Testszenario, um Fixes zu verifizieren. Ich speise das jetzt nochmal in den aktuellen Betatest mit ein.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • Hab mal ne Frage bezüglich des PiPz DACHS (falls die nicht schon mal zuvor gestellt worden ist):
    Hat der eigentlich irgendwelche Funktionen, da er ja anscheinend weder den Bagger noch den Bohrer nutzen kann, sowie das Räumschild?!?
    Zumindest tut sich auch soweit nichts wenn man mal die Leertaste drückt und anderweitige Sachen drückt oder in Sachen Pfade (überwinden,etc.) was macht. Auch im Fahrzeugmenü ist nichts zu finden.


    Also außer "Abschleppen" und mal ne Stacheldrahtrolle mitnehmen kann, ich bislang nichts erkennen.


    -----
    Zudem kann ich auch im Szenarioeditor leider keine Optionen finden, wie Pioniere (egal ob auf oder ab) selber eine Drahtrollensperre errichten können. (???) Oder ich war bislang zu blind dafür diese Option in einem Pfad oder ner anderweitigen Bedingung oder Ereignis zu finden.

  • Im Moment ist der PiPz noch funktionslos, korrekt. Voraussetzung für Funktionalität ist, wie ich bei seiner Einführung geschrieben habe, daß die neue Geländeengine implementiert ist. Es ergibt keinen Sinn einen Erdbohrer zu implementieren, wenn das kleinstmögliche Loch 25m Durchmesser hat. Insofern muß erst die höhere Auflösung her. Natürlich hatten wir zum Zeitpunkt der Feature-Planung geglaubt, rechtzeitig mit der neuen Engine fertig zu sein (und wir hatten ja auch einen Prototypen, wie ich damals im Marder-Video gezeigt habe), aber dann haben wir uns entschieden, die Benutzerführung weniger radikal umzuschmeißen, was zahlreiche Änderungen an den Dateistrukturen nach sich zog.
    Das haben wir jetzt weitgehend abgeschlossen, nun muß es noch ausführlich getestet werden. Auch hier hatten wir gehofft, zum jetzigen Zeitpunkt weiter zu sein, aber solche Dinge sind immer schwer vorauszusagen.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • Hi Ssnake,
    Bei Version 4.019 sind mir 2 Mängel bzw. Veränderungen zu 4.010 bei den Vektorlinien aufgefallen:
    Nr.226 (bislang hohe Betonwand) und Nr.227 (bislang mittlere Betonwand) sind jetzt beide identisch zu Nr.226!
    Nr.235 (bislang niedrige, dicke Betonabsperrung) und Nr.236 (bislang niedrige, dünne Betonabsperrung) sind jetzt beide identisch zu Nr.235!
    mkG

  • Ist jetzt kein Bug aber dennoch ne Info:


    Wollte mal den Sound vom M60 umändern.
    Die richtige Bezeichnung von dem Panzer sthet ja in der Txt-Datei.
    Das Problem 1 ist: Da sind auch noch die alten Soundnamen aufgelistet, die im Grunde gar nichts bringen. Die neuen Soundnamen für das Fahrzeuge sind mit M60/... . wav gekennzeichnet - und das in der Txt-Datei.
    Natürlich kann meine keine Datei mit einem Schrägstrich benennen oder anderen Sonderzeichen.
    Um den Sound vom M60 zu ändern, muss man im Ordner wo Sounds reinkommen, einen weiteren Ordner hinzufügen mit dem Namen "M60" - Den wie in der Txt-Datei zu sehen, heißt es ja "M60/..." also muss es ein Ordner sein, wenn da ein Schrägstrich ist.
    Nun, da es aber diesen Ordner nicht gibt, muss man diesen selber erstellen und dort die Sounddateien für den M60 reinlegen. Erst dann hat man den neuen Sound für den M60.
    Dieses Problem ist aber auch NUR beim M60 vorhanden.
    Nicht weiter wild, aber schon was nervig, wenn man alle nur möglichen Soundnamen ausprobiert und immer wieder testet, es sich aber nichts tut, bis man dann schlussendlich mal den Ordner hinzufügt. Also entweder wurde in der Txt-Datei einfach nur vergessen das "M60/." zu löschen oder es wurde der Order "M60" vergessen.