SB Pro PE Wunschliste

  • Hi,


    "schön" wäre:


    1) für die Editoren eine Möglichkeit, Einheiten zu markieren und ihnen dann gemeinsam "Schaden falls", "Reperatur falls" etc einstellen zu können. Gerade bei vielen Einheiten ist extrem aufwendig und nervig das pro Einheit manuell ein zu stellen.


    2)Minenfelder: Blast oer HL-Minen mit Ereignissen oder Bedingungen verlegen zu können.

  • Ich wünsche mir Funktionen im "Karten Editor":


    - Hochspannungsleitungen
    - Mehr und bessere Gebäudemodelle
    - Straßenschilder mit Bezug auf die Karte (Km Angaben bis zur nächsten Ortschaft)
    - Ein verbessertes Geländemodell (Senken, Karten selbst erstellen, unterschiedliche Wälder usw...)


    Und natürlich:


    - Die 3. Partei
    - Aufsitzen auf jedes freie Transportfahrzeug
    - Besetzbare Hubschrauber
    - Realistischere Artillerie
    - Mehr Optionen bei den Sperren allgemein


    Aber KEINEN Bemannbaren T 72 :eek:;):D



    Behüter und Bewahrer des Andenken an den
    Leopard 1 bei der deutschen Panzertruppe

    Ssnake wrote:


    Quote


    You and Eisen, Sirs, are self-centered, passive-aggressive whiny, rivet obsessed, ungrateful trolls, and I'm having enough of this


  • Hi,


    "schön" wäre:


    1) für die Editoren eine Möglichkeit, Einheiten zu markieren und ihnen dann gemeinsam "Schaden falls", "Reperatur falls" etc einstellen zu können.


    Schon "Shift+Click" ausprobiert? :)
    Man kann auch ein Lasso ziehen, dann dürfen aber keine anderen Objekte zufällig mit ausgewählt werden (seien es Kartengrafiken, Stellungsmarker, geschobene Stellungen o.ä.).
    Mit Strg+Klick (Alt+Klick?) kann man einzelne Elemente aus der Gruppe wieder entfernen.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • Schon "Shift+Click" ausprobiert? :)
    Man kann auch ein Lasso ziehen, dann dürfen aber keine anderen Objekte zufällig mit ausgewählt werden (seien es Kartengrafiken, Stellungsmarker, geschobene Stellungen o.ä.).
    Mit Strg+Klick (Alt+Klick?) kann man einzelne Elemente aus der Gruppe wieder entfernen.



    Die Möglichkeit sämtl. einschränkenden, bedingenden etc pp Faktoren auf eine Kompanie anzuwenden. Z.B. Verluste, "unter Feuer" aber hatte ich a.a.O. schon mal erwähnt

  • Bei nicht voll simulierten Fahrzeugen Mun auswahl selber zu treffen und denen aus der aussenansicht ziele zuweisen können


    und wenn irgendwann mal die herren aus spanien oder so, den Centauro haben wollen, den als voll steuerbares Fahrzeug in der sim zu sehen

  • Das Pi Einheiten in der Lage sind verdeckte Minenfelder oder IED's aufzuklären.


    Zumindest Minenfelder können von allen Einheiten, auch Pionieren, grundsätzlich aufgeklärt werden. Die Chancen stehen am Besten wenn die betreffende EInheit mit Taktik "Scout" und langsamer Geschwindigkeit unterwegs ist. Gerade abgesessene Kräfte haben besonders gute Chancen, aber mit denen dauert's natürlich auch lange.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • funktion des mausrads :)




    Danke für den Beitrag. Ich allerdings nutze das Mausrad als mittlere Maustaste zum dynamische Vorhalt. Vielleicht wäre es sinn die Radfunktion mit dem Zoom der Karte zu verknüpfen.......?


    ZgFhr Alpha




    Man vergißt vielleicht, wo man die Friedenspfeife vergraben hat. Aber man vergißt niemals, wo das Beil liegt.


    Mark Twain

  • Es würde ja schon reichen, wenn die Aktionen "Mausrad aufwärts" und "abwärts" in dem Dialog zur Tastenbelegung verfügbar wären, ebenso wie alle anderen Maustasten. Leider scheint es für letzteres keine Standards zu geben, in vielen Fällen mischen sich die Maustreiber ein und lassen nur ganz bestimmte Aktionen zu. In günstigen Fällen darf man eigene Tastaturmakros definieren, aber nicht alle Spiele nehmen die auch an.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • Editierbarkeit für Verhalten bei Sperren. Idee: Sperre erhält wie ein Raum eine eindeutige Zuordnung und kann so in Ereignisse /Bedingungen eingebunden werden.


    So wäre auch das Auslösen der RICHTIGEN Maßnahme zum überwinden eindeutiger Sperren möglich. Bei Spanischen Reitern hilft der Minenräumer nicht...


    Gruß

  • Schließe mich da TC an!


    Gerade wenn man ROT für KI scriptet, ist eine Option z.B.: Folge Pfad wenn...Raum XY gesperrt.


    Oder:
    Ausweichen falls...Zug(dieser) läuft auf Minensperre...


    So etwas in der Art halt.


    MKG
    Ronin

  • Die Formierungsmöglichkeiten der Infanterie und ihre Bewegungen könnten verbessert werden. Zum Beispiel beim Marsch Formation Reihe und das Laufen und Sichern am Straßenrand. Allgemein gehen die "Männer" viel zu oft unmotiviert "in Stellung"... :D
    Im Gefecht wäre das Umschalten in "Rundumverteidigung" nicht schlecht. Ebenso ist eine gewisse "Unverwundbarkeit" der Infanteristen zu beobachten, wenn sie durch die KI bekämpft werden.
    Die Ausrüstung der GW Trupps Rot mit russischen Systemen, wie AGS 17 und ähnlichen sollte möglich sein.
    Ansonsten schließe ich mich den vorhergehenden Meinungen an. ;)

  • Grüße die Gemeinschaft!


    Wenn man zum Beispiel CV-90 Züge wieder per Karte in Bewegung setzt, hüpft die Infantrie immer vorher raus, sitzen wieder auf und dann fahren Sie erst los.... Wenn die Infantrie auf ihren Spz ist, dann soll Sie dort auch bleiben....


    Weiters verstehe ich auch nicht, warum KI-geteuerte Infantrie so heiß ist drauf, bei größeren Entfernungen, (500m aufwärts) mit dem Gewehren auf Panzer zu schießen??? Das Sie ja gleich gefunden wird??


    Ansonst schließe ich mich den Vorschreibern an.....


    Gruß, Karl!

  • Nun, es empfiehlt sich gelegentlich, auch mal die Feuerbefehle an die Lage anzupassen, also beispielsweise für abgesessene Kräfte auf 300m zu begrenzen.


    Ich gebe allerdings zu, daß eine Besonderheit, die wir jetzt gerade vorläufig abgestellt haben, zu Irritationen führen kann. Vor Jahren empfahl ich, eine Scharfschützenfunktion für alle Gruppen einzuführen. Die (leider nicht so ganz meinen Vorstellungen entsprechende) Umsetzung meiner Empfehlung wurde mir aber nicht mitgeteilt, und ist mir entgangen, denn anders als geplant hat dieser automatische Scharfschütze nicht gezielt Fahrzeugkommandanten im Einzelschuß aufs Korn genommen, sondern generell im Feuerstoß breit gestreut.


    7,62-MGs werden künftig nur noch auf 600m oder weniger feuern (zumindest so lange, bis wir MG auf Dreibein einführen). Sturmgewehre feuern künftig nur noch auf 400m oder weniger (5,56mm auf 300m).
    Es soll dann irgendwann wieder Scharfschützen geben, dann aber richtig - d.h. mit 7,62mm bis 800m, mit 12,7mm dann bis 1800m, wobei der erste Schuß mit größerer Streuung abgegeben werden wird als der zweite, dritte usw. auf dasselbe Ziel bzw. dieselbe Zielgruppe.
    Möglicherweise helfen diese Maßnahmen dann auch ganz allgemein, zu einem realistischeren Verhalten und besseren Ergebnissen zu kommen.


    Die Feuereröffnung mit Feuerstoß aus Handwaffen gegen gepanzerte Gefechtsfahrzeuge erfolgt dann, wenn keine anderen Mittel zur Bekämpfung bereitstehen - in der Hoffnung, daß das Ziel geblendet wird (Beschuß der Optiken). Allerdings müssen wir auch dies vielleicht überdenken angesichts der nun möglichen Situation, daß abgesessene Schützen so tief in manche Böden einsinken, daß sie gegen Entdeckung und Flachfeuer ausgezeichnet geschützt sind. In diesem Fall wäre es tatsächlich günstiger, lieber gar nicht zu schießen.

    Bitte keine Privat-Nachrichten an mich!
    eMails integrieren sich viel besser in meinen Arbeitsablauf, oder schreibt's gleich ins Forum, OK?

  • Sicher wäre eine grundlegende Änderung des Verhalten der Infanterie wünschenswert.Es aber auch mit den momentanen Möglichkeiten umsetzbar die Infanterie oder Grenadiere, so zu scripten, dass diese effektiv wirken können.


    Diverse Sce. von z.B. Felpost beweisen das, es ist eben nur sehr umfangreich!


    Aber ich glaube jede Vereinfachung im Bereich abgesessener Kampf ist sehr willkommen!



    Behüter und Bewahrer des Andenken an den
    Leopard 1 bei der deutschen Panzertruppe

    Ssnake wrote:


    Quote


    You and Eisen, Sirs, are self-centered, passive-aggressive whiny, rivet obsessed, ungrateful trolls, and I'm having enough of this



  • ...


    Die Feuereröffnung mit Feuerstoß aus Handwaffen gegen gepanzerte Gefechtsfahrzeuge erfolgt dann, wenn keine anderen Mittel zur Bekämpfung bereitstehen - in der Hoffnung, daß das Ziel geblendet wird (Beschuß der Optiken).
    ...


    Eine Situation in der DAS mein einziger Plan ist...:eek:


    Was die Inf wesentlich wirksamer machen würde:
    PzAbw Waffen liegend abfeuern!
    Vielleicht per schwierigkeitsgrad/realismus einstellung regeln (leicht: kniend, schwer liegend).
    Wir kriegen ja jetzt schon oft genug in der knienden Variante auf Dach:cool: